Schmidt & Maier GmbH & CO KG
Service rund ums Auto

Die Firmengeschichte im Überblick.

Juli 1980
Waldemar Maier und Klaus Schmidt gründen die KFZ Meisterwerkstatt Schmidt & Maier.
In einer in der Hadergasse angemieteten Werkstatt werden PKWs aller Art repariert.

1981
Die Werksvertretung von Daihatsu wird übernommen.

1982
Es folgt die Werksvertretung von Subaru.

Mai 1986
Da der Platz in der Hadergasse nicht mehr ausreicht, entscheidet man sich,
in der Gademannstraße einen Verkaufsplatz für Neu- und Gebrauchtfahrzeuge einzurichten.

März 1987
Die Firma Erik Walther bietet Schmidt & Maier die übernahme der Tankstelle mit Servicehalle und Reifendienst
in der Ernst-Sachs-Straße 42 an. Schmidt & Maier nehmen das Angebot an.  Klaus Schmidt und Helga Maier bleiben
in der Hadergasse, Waldemar Maier leitet die Werkstatt in der Ernst-Sachs-Straße.
Die Tochter der Geschäftsleute Maier steigt als Bürokauffrau ins Unternehmen ein und übernimmt die Leitung der Tankstelle.
Zur Unterstützung wird Ruth Klüspies als Teilzeitkraft eingestellt.

1989
Auf dem Grundstück Ernst-Sachs-Straße wird ein Bürocontainer aufgestellt.
Helga Maier richtet in dem Container eine Lottoannahmestelle ein.

1990
Die Tankstelle wird umgebaut, es erfolgt ein Teilabriss der Pflegehalle und eine neue Werkstatthalle mit Lager und Sozialräumen
wird durch die Firma Erik Walther errichtet. Die Werkstatt in der Hadergasse wird aufgelöst und das gesamte Team zieht in die Ernst-Sachs-Straße um.

1992
Die Firma Erik Walther setzt neue Umweltauflagen um und richtet neue Zapfstellen mit Gasrückführung ein. Im Zuge der Umbauarbeiten
wird der Verkaufsraum zu einen modernen Tankstellenshop umgebaut.

1993
Bedingt durch die Trennung der Eheleute Maier übernimmt Petra Maier die Kaufmännische
Leitung von Werkstatt und Tankstelle.

2000
Die Werksvertrettungen werden abgegeben. Ab sofort ist die Firma Schmidt & Maier wieder eine "Freie Werkstatt".
Im November wird Ruth Klüspies unmittelbar vor der Tankstelle unschuldig in einen Verkehrsunfall verwickelt.
Durch den Unfall ist Ruth Klüspies teilweise gelähmt und muss Ihren Arbeitsplatz bei Schmidt & Maier aufgeben.

2005
Die Firma Schmidt & Maier feiert Ihr 25-jähriges Betriebsjubiläum mit Familie, Freunden, Kunden und der Belegschaft.

2009
Andre Maier, der seine Ausbildung zum Bürokaufmann in einem kleineren Unternehmen begonnen hat, wechselt zur Firma Schmidt & Maier
um seine Ausbildung abzuschließen.

Juli 2010
Waldemar Maier verlässt nach 30 Jahren die Firma und begibt sich in den wohlverdienten Ruhestand.
Seine Geschäftsanteile übergibt er an Seine Tochter Petra, welche ab diesem Zeitpunkt die gesamte Kaufmännische Leitung der Firma übernimmt.

Februar 2011
Andre Maier übernimmt als fertiger Bürokaufmann den Bereich Abrechnung und Materialbeschaffung.

Februar 2015
Der erste Raubüberfall in der Firmengeschichte.
Zwei bewaffnete Täter stürmen an einem Abend die Tankstelle und zwingen die Kassenkraft zur herausgabe der Einnahmen.

November 2015
Erneut planen zwei Täter einen Überfall auf die Tankstelle. Die Täter können jedoch von der Polizei an Ihrem Vorhaben gehindert werden.

Januar 2017
Klaus Schmidt übergibt auf eigenen Wunsch seine Firmenanteile an Andre Maier.
Bis zu seinem Ruhestand übernimmt Klaus Schmidt die Leitung der Werkstatt als Angestellter.
Die Geschäftsführenden Gesellschafter sind seit diesem Zeitpunkt Petra und Andre Maier.

August 2017
ie Firma expantiert und erwirbt ein Anwesen in Grafenrheinfeld.

Das ehemalige Autohaus Dotzel in der Hohen Heide 6 in Grafenrheinfeld wird renoviert und dient ab sofort als zweite Werkstatt.
Ein Teil des alten Teams zieht zusammen mit neuen Mitarbeitern unter der Führung von Andre Maier und Klaus Schmidt
in die neuen Räumlichkeiten.
Petra Maier bleibt mit dem restlichen Team und ebenfalls neuen Mitarbeitern in der Ernst-Sachs-Straße in Schweinfurt.

Oktober 2017
Am Grundstück Grafenrheinfeld beginnt der Umbau der Grünfläche zur Verkaufsfläche für Gebrauchtfahrzeuge.
Auf ca. 600m² der Grünfläche entsteht eine beleuchtete und videoüberwachte Stellfläche für Gebrauchtfahrzeuge.
Hierzu wird der Mutterboden abgetragen und die Fläche mit Mineralbeton und Kies befestigt.

September 2018
Das Team verabschiedet mit einer kleinen Firmenfeier die Kollegen Maria Borowski und Horst Schmidt in den Ruhestand.

März 2019
Beginn der Planung mit ersten Entwürfen zur baulichen Erweiterung der Werkstatt Grafenrheinfeld.

Mai 2019
Der geplante Anbau wurde vom staatlichen Bauamt nicht genehmigt, da der Mindestabstand zur Staatsstraße nicht eingehalten
werden kann.

November 2019
Durch einen Totalausfall der Heizung mußten wir die Heizungsanlage neu Planen. Da der ursprünglich geplante Pelletsbunker
nicht genehmigt wurde wird jetzt zur Bevorratung ein Silo aufgestellt.

Der Umzug von Schweinfurt nach Grafenrheinfeld ist im vollen Gange.
Ab Dezember 2019 ist die Werkstatt mit kompletten Personal in Grafenrheinfeld.

Dezember 2019
Der Werkstattumzug ist weitgehenst abgeschlossen.